Die Arbeit mit und für Menschen liegt mir am Herzen

Marie Enganemben engagiert sich als FSJ-Botschafterin für die DRK-Schwesternschaft Bonn.

Die Künstlerin, Pädagogin und Chorleiterin für Gospel wurde 1980 in Kamerun geboren und ist in Bonn aufgewachsen. Seit über zehn Jahren lebt sie in Köln. Ihr Lebens- und Arbeitsmotto lautet „Mit dem Herzen“.

„Ich freue mich, die Aufgabe der Botschafterin für das Freiwillige Soziales Jahr (FSJ) bei der DRK-Schwesternschaft Bonn übernehmen zu dürfen. Wir wollen gemeinsam das FSJ noch bekannter machen und auf diese Weise junge Menschen motivieren, einen Freiwilligendienst zu absolvieren.“

Schon 2017 bereicherte Marie Enganemben in ihrer mitreißenden Art einige Veranstaltungen in der Schwesternschaft und setzte dies am Weltrotkreuztag 2018 fort. Hier übernahm sie die musikalische Siegerehrung während der ersten FSJ-Challenge.

In FSJ-Jahrgang 2018/2019 hat Marie Enganemben in allen Seminargruppen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den FSJ-Song "Im Herzen sind wir reich!" entwickelt. Begeistert von diesem Projekt schrieben die Teilnehmenden arbeitsteilig Texte, gestalteten Übergänge und nahmen schließlich gemeinsam den Song im Tonstudio auf. Herausgekommen ist ein beeindruckender Rap-Song, in dem die Freiwilligen ihre Erfahrungen im FSJ bei der DRK-Schwesternschaft Bonn verarbeitet haben.

Vom 7. bis 9. April 2020 setzt Marie Enganemben zum zweiten Mal mit FSJ-Teilnehmenden das ungewöhnliche Musikprojekt MUTE (Musik & Teilhabe) um.  Bei diesem Workshop geht es darum, gemeinsam mit wohnungslosen und suchtmittelabhängigen Menschen im Café des Vereins für Gefährdetenhilfe Bonn zu singen und durch diese Begegnung weitere soziale und kulturelle Lernerfahrungen zu machen. Das MUTE-Projekt findet in Kooperation mit der Beethoven Academy statt.

Hier geht`s zur Homepage von Marie Enganemben.