Kooperation

Kooperation zwischen Universität Witten/Herdecke und DRK-Schwesternschaft „Bonn“ e.V.

Das Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke (UW/H) startet ab Oktober 2020 einen neuen Masterstudiengang: Community Health Nursing (CHN). Das Curriculum dafür wird seit November 2018 erarbeitet. Dieser Prozess wird von der Robert Bosch Stiftung finanziell unterstützt und von der Agnes-Karll-Gesellschaft begleitet.


Während einer Fachtagung zum Thema Community Health Nursing, lernten sich der Projektleiter Univ. Prof. Dr. Wilfried Schnepp (†) von der UW/H und die Oberin der DRK Schwesternschaft „Bonn“ e.V., Dr. Frauke Hartung, kennen und kamen schnell überein, dass die Vernetzung von Wissenschaft und Berufspraxis für die Entstehung eines neuen Berufsbildes von elementarer Bedeutung ist. So wurde die Idee für eine Kooperation geboren, die beiden Partnerinnen vielfältige Chancen eröffnen wird. Dabei kann die Expertise und Erfahrung der DRK Schwesternschaft „Bonn“ e.V., beispielsweise im Katastrophenschutz, gerade auch in der aktuellen Covid-19-Pandemie, als ein Themenbereich im Studium zur Community Health Nurse genutzt werden. Darüber hinaus haben wir unterschiedliche Einrichtungen, wie beispielsweise den ambulanten Pflegedienst, Tagespflege oder stationäre Pflegeheime. Diese stellen attraktive Praktikumsplätze für die CHN-Studierenden dar. Gleichzeitig wird der kontinuierliche und intensive Austausch zwischen der Praxis und der universitären Ausbildung dazu beitragen, die Entwicklung neuer Handlungsfelder zu forcieren und neuen Bedarfen anzupassen.

Kontakt

Marion Müllers
Projektleitung ZiP
Zusammen in Poppelsdorf

Königstraße 86
53115 Bonn
Tel.: 0228/ 92598314
zip(at)schwesternschaft-bonn.drk.de

 

Studiengang Community Health Nursing an der Universität Witten/Herdecke

Der Studiengang wird ab Oktober 2020 als Präsenzstudiengang in Vollzeit angeboten. Die reguläre Studiendauer beträgt zwei Jahre, aufgeteilt in vier Semester. Nach erfolgreichem Studium erhalten die Studierenden den Abschluss „Master of Science“. Thematische Schwerpunkte des Studiums sind die primäre Gesundheitsversorgung, die Betreuung und Begleitung von chronisch kranken Menschen und die gemeindeorientierte Versorgung. Hierbei wird die gesamte Lebensspanne des Menschen mit ihren spezifischen Bedürfnissen berücksichtigt. Es werden somit Themenschwerpunkte angeboten, welche die Gesundheitsbedarfe und Versorgungsangebote von Familien in der Familienbildungsphase fokussieren oder Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien, alte Menschen und Menschen in der letzten Lebensphase in den Mittelpunkt stellen. Auf der Internetseite der Universität Witten-Herdecke erfahren Sie mehr.